×

Rege Diskussionen auf der Mitgliederversammlung des BDÜ Bayern

Am 9. April 2016 fand die Jahresmitgliederversammlung des BDÜ Bayern am SDI in München statt. Für viel Diskussion sorgten die seit langem unbefriedigende Situation beim Polizeidolmetschen, die geplante Kündigung des Langenscheidt-Projekts sowie die anstehende Plakataktion. Ein einheitliches Stimmungsbild herrschte dagegen bei dem Wunsch nach einer Veranstaltung im Jubiläumsjahr des Nürnberger Prozesses und bei der Frage nach der allgemeinen Ausrichtung des Verbands. Es zeichnete sich deutlich ab, dass die Landesverbandsmitglieder eine Stärkung der zentralen Marke BDÜ wünschen. Die regionale Identität des Landesverbands Bayern sei für die Außenwirkung nicht von Bedeutung, so der allgemeine Tenor. Diesen Standpunkt wird der Landesverband auf der bevorstehenden Bundes-JMV vertreten.

Bei den Wahlen herrschte ebenfalls Einigkeit. Die Vorstandsvorsitzende Martina Hesse-Hujber sowie Schatzmeisterin Anke Betz wurden jeweils mit großer Mehrheit für eine weitere Amtszeit gewählt. Als neues Vorstandsmitglied wurde fast einstimmig Jeannette Lakèl gewählt. Sie tritt die Nachfolge von Andrea Balzer an.

Quelle: Informationen des BDÜ Bayern, 12.4.2016


Dolmetscher Übersetzer

Mehr als 7500 Sprachexperten für über 80 Sprachen und viele Fachgebiete

Seminare
Webinare

Fachliche und unternehmerische Qualifikation überall in Deutschland

nach oben

twitter xing pinterest facebook youtube mybdue
×