×

Neu erschienen: BDÜ-Verzeichnis mit Übersetzern und Dolmetschern für seltene Sprachen 2016

(Berlin, 22. August 2016) Nicht zuletzt die Zuwanderungsthematik des vergangenen Jahres machte schlagartig deutlich, welch zentrale Bedeutung Dolmetschern und Übersetzern in der Verständigung mit Menschen aus anderen Ländern zukommt und wie schwierig sich die Suche nach Experten insbesondere für wenig verbreitete Sprachen gestalten kann. Neben Behörden sind es in erster Linie Wirtschaftsunternehmen, die ihre zunehmend globalisierte Kommunikation Sprachprofis für manchmal recht ungewöhnliche Sprachkombinationen anvertrauen wollen. Diese zu finden ist nicht immer einfach. Abhilfe schafft das mittlerweile im 12. Jahrgang vom Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ) herausgegebene Verzeichnis „Übersetzer und Dolmetscher für seltene Sprachen” (vormals „Exotenliste”). Die Publikation hält diesmal Kontaktdaten von mehr als 150 geprüften Sprachexperten bereit. Aufgeführt sind qualifizierte Dolmetscher und Übersetzer für 51 seltene Sprachen – von Afrikaans bis Vietnamesisch. Neu hinzugekommen sind in dieser Ausgabe unter anderem Dienstleister für Montenegrinisch, Romani und Serbokroatisch. Interessierte können das neue Verzeichnis jetzt kostenfrei von der BDÜ-Website herunterladen: www.fachlisten.bdue.de. Eine gedruckte Fassung in Form einer Broschüre gibt es – ebenfalls kostenlos – per E-Mail-Bestellung: servicebduede.

Alle aufgeführten Sprachexperten sind Mitglied im Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer und mussten vor Aufnahme in den Verband ihre fachliche Qualifikation für den Beruf nachweisen. Da die Berufsbezeichnungen „Dolmetscher” und „Übersetzer” nicht geschützt sind, stellt die BDÜ-Mitgliedschaft somit ein Qualitätsmerkmal dar. Auch werden die beiden unterschiedlich ausgeübten Berufe oft miteinander verwechselt: Dolmetscher kommen zum Einsatz, wenn es um die mündliche Kommunikation geht, Übersetzer hingegen arbeiten schriftlich. Viele der aufgeführten Dolmetscher und Übersetzer in der Liste sind neben der fachlichen Qualifikation auch allgemein be- bzw. vereidigt oder ermächtigt. Das ist von Bedeutung, wenn es zum Beispiel um das Übersetzen amtlicher Dokumente wie Urkunden oder Dolmetscheinsätze vor Gericht geht.

Im nun frisch erschienen BDÜ-Verzeichnis „Übersetzer und Dolmetscher für seltene Sprachen 2016” sind qualifizierte Dienstleister für all jene Sprachen aufgeführt, in denen weniger als 1 Prozent der Verbandsmitglieder arbeitet. Da der BDÜ mit mehr als 7500 Mitgliedern der größte Verband der Branche ist, ist diese Zahl durchaus repräsentativ. Herausgeber des Verzeichnisses ist die BDÜ Weiterbildungs- und Fachverlagsgesellschaft mbH, ein Unternehmen des Verbandes.

Über den Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V.:

Der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ) ist mit über 7500 Mitgliedern der größte deutsche Berufsverband der Branche. Er repräsentiert etwa 80 Prozent aller organisierten Dolmetscher und Übersetzer in Deutschland und vertritt seit 1955 deren Interessen. Eine BDÜ-Mitgliedschaft steht für Qualität, denn alle Mitglieder müssen vor Aufnahme in den Verband ihre fachliche Qualifikation für den Beruf nachweisen. Die Mitgliederdatenbank im Internet hilft bei der Suche nach Dolmetschern und Übersetzern für mehr als 80 Sprachen und zahlreiche Fachgebiete.

Über die BDÜ Weiterbildungs- und Fachverlagsgesellschaft mbH:

Die BDÜ Weiterbildungs- und Fachverlagsgesellschaft mbH ist ein Unternehmen des Bundesverbandes der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ). Sie verlegt branchenspezifische Publikationen und organisiert Seminare, Webinare sowie Fachtagungen speziell für Dolmetscher und Übersetzer.

Downloads:

Medienmeldung zum Download

Foto in druckfähiger Auflösung (300dpi) zum Download

Die Nutzung des Coverbilds ist im redaktionellen Kontext bei Nennung der Quelle honorarfrei.


Dolmetscher Übersetzer

Mehr als 7500 Sprachexperten für über 80 Sprachen und viele Fachgebiete

Seminare
Webinare

Fachliche und unternehmerische Qualifikation überall in Deutschland

Medienkontakt

Réka Maret
Presse- und Medienreferentin

Tel.: +49 30 88 71 28 35
Fax: +49 30 88 71 28 40
E-Mail: pressebduede

nach oben

twitter xing pinterest facebook youtube mybdue
×