×

Berufsbild Gebärdensprachdolmetscher/in

Äußerungen aus der gesprochenen Sprache in die Gebärdensprache und umgekehrt übertragen


Noch vor der Anerkennung der Deutschen Gebärdensprache als eigenständige Sprache im Behindertengleichstellungsgesetz (2002) hat sich das Gebärdensprachdolmetschen in Deutschland professionalisiert. Seit Ende der 1980er Jahre existieren staatliche Prüfungen für Gebärdensprachdolmetscher und seit Mitte der 1990er Jahre werden in Deutschland Gebärdensprachdolmetscher an Hochschulen ausgebildet.

Gebärdensprachdolmetscher kommen in den unterschiedlichsten Bereichen zum Einsatz, um die Kommunikation zwischen hörenden und hörbehinderten Menschen zu ermöglichen. Sie arbeiten dabei in der Regel simultan ohne die Verwendung einer Simultananlage und dolmetschen nach Bedarf in beide Richtungen. Hierfür gelten alle Ausführungen zum Beruf eines Dolmetschers gleichermaßen.

Studienangebote Gebärdensprachdolmetscher

Akademische Abschlüsse zum/zur Gebärdensprachdolmetscher/in können derzeit an folgenden Hochschulen erworben werden:

Universität Hamburg

Bachelorstudiengang:
Gebärdensprachdolmetscher/in (BA)

Masterstudiengang Gebärdensprachdolmetschen in den Arbeitsbereichen Konferenz- und Gerichtsdolmetschen (konsekutiv)
Gebärdensprachdolmetscher/in (MA)

Kontakt:
Fakultät für Geisteswissenschaften
Institut für Deutsche Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser
Binderstraße 34
20146 Hamburg
Tel. +49 40 42838-3240
E-Mail
Website


Hochschule Magdeburg-Stendal (FH)

Bachelorstudiengang:
Gebärdensprachdolmetscher/in (BA)
Urkunde über die staatliche Anerkennung als Gebärdensprachdolmetscher des Landes Sachsen-Anhalt

Europäischer Masterstudiengang EUMASLI (berufsbegleitend, weiterbildend)
Gebärdensprachdolmetscher/in (MA)

Kontakt:
Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen
Breitscheidstraße 2
39114 Magdeburg
Tel. + 49 391 8864106
E-Mail
Website


Westsächsische Hochschule Zwickau (FH)

Modularisierter Diplomstudiengang:
Diplom-Gebärdensprachdolmetscher/in (FH)

Fakultät Gesundheits- und Pflegewissenschaften
Scheffelstraße 39
08066 Zwickau
Postanschrift: Postfach 201037, 08012 Zwickau
Tel. + 49 375 5363360
E-Mail
Website


Humboldt-Universität Berlin

Masterstudiengang Gebärdensprachdolmetschen (konsekutiv):
Gebärdensprachdolmetscher/in (MA)

Institut für Rehabilitationswissenschaften
Abteilung Gebärdensprachdolmetschen
Unter den Linden 6
10099 Berlin
Besucheranschrift: Ziegelstr. 10
Tel. + 49 30 2093-1848
E-Mail
Website


Hochschule Fresenius

Masterstudiengang (berufsbegleitend, nicht-konsekutiv):
Gebärdensprachdolmetscher/in (MA)

Fachbereich Gesundheit
Limburger Straße 2
65510 Idstein
Tel. + 49 6126 9352-0
oder Tel. + 49 6126 9352-913 (Frau Prof. Dr. Wegener)
Website


Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut

Bachelorstudiengang:
Gebärdensprachdolmetscher/in (BA)

Fachbereich Interdisziplinäre Studien
Am Lurzenhof  1
84036 Landshut
Tel. + 49 871 506465 (Frau Prof. Dr. Benner)
Website

Staatliche Prüfung Gebärdensprachdolmetscher

Neben diesen Ausbildungen gibt es auch die Möglichkeit, bei folgenden Institutionen eine staatliche Prüfung zu absolvieren:

Nürnberg

Staatlich geprüfte/r Gebärdensprachdolmetscher/in
(Prüfungstermine auf Anfrage)

GIB-BLWG
Staatliche Prüfung für Gebärdensprachdolmetscher
Fürther Straße 21
90429 Nürnberg
Website


Darmstadt

Staatlich geprüfte/r Gebärdensprachdolmetscher/in
(Prüfungstermine auf Anfrage)

Hessische Lehrkräfteakademie
Sachgebiet I.1-3 Besondere Staatliche Prüfungen
Rheinstraße 95
64295 Darmstadt
Tel.: + 49 6151 3682-550
Ansprechpartnerin:
Elke Menges-Vogel
Fax: + 49 6151 3682-551
E-Mail
Website

Dolmetscher Übersetzer

Mehr als 7500 Sprachexperten für über 80 Sprachen und viele Fachgebiete

Seminare
Webinare

Fachliche und unternehmerische Qualifikation überall in Deutschland


nach oben

twitter xing pinterest facebook youtube mybdue
×