×

BDÜ engagiert sich für Flüchtlinge mit zwei Projekten

(Berlin) Der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ) hat auf seiner Website eine Linkliste veröffentlicht, die sprachliche Unterstützungsangebote für Flüchtlinge und Helfer aufzeigt. Gleichzeitig ruft der Verband seine Mitglieder dazu auf, sich an dem Projekt „Refugee Phrasebook“ – ein kostenloses mehrsprachiges Wörterbuch mit Unterstützung der Open Knowledge Foundation – zu beteiligen. „Der Verband sieht die Notwendigkeit zu helfen, ebenso wie unsere Mitglieder diese Notwendigkeit sehen“, sagt BDÜ-Vizepräsident Ralf Lemster. „Viele von ihnen engagieren sich schon lange im Rahmen ihrer Möglichkeiten für Flüchtlinge.“ Gleichzeitig weist er darauf hin, dass professionelle Dolmetscher und Übersetzer von ihrer Arbeit leben müssen und ehrenamtliches Engagement nur eine Übergangslösung sein kann. „Es müssen langfristige Lösungen gefunden werden.“

Auf der BDÜ-Website sind unter www.bdue.de/der-bdue/aktuell/hilfen-fuer-fluechtlinge Links zu Online-Angeboten in deutscher Sprache mit der Zielgruppe Flüchtlinge, Behörden und Helfende zusammengestellt: Es gibt Links zu Informationen über das Leben in Deutschland für Flüchtlinge als auch Links zum Lernen und Lehren von Deutsch als Fremdsprache für Flüchtlinge. Allgemeine Informationen zur Flüchtlingshilfe sind ebenfalls aufgeführt.

Gleichzeitig unterstützt der BDÜ das Projekt „Refugee Phrasebook“ – ein digitales Wörterbuch mit einer Sammlung von Vokabeln und Redewendungen in derzeit 28 Sprachen, das Flüchtlingen und Helfenden bei der Kommunikation hilft. Mitglieder des BDÜ arbeiten am weiteren Ausbau der "Phrasebooks" mit, welche Nutzer in Form von Booklets kostenlos aus dem Internet herunterladen und ausdrucken können. Das Projekt „Refugee Phrasebook“ wird von Freiwilligen zusammen mit dem Verein „Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.“ mit Sitz in Berlin koordiniert (www.refugeephrasebook.de/project).

Über den Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V.:

Der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ) ist mit über 7.500 Mitgliedern der größte deutsche Berufsverband der Branche. Er repräsentiert etwa 80 Prozent aller organisierten Dolmetscher und Übersetzer in Deutschland und vertritt seit 1955 deren Interessen. Die beiden Berufe werden oft miteinander verwechselt, sind jedoch unterschiedlich: Übersetzer arbeiten mit Texten, also schriftlich. Dolmetscher arbeiten hingegen mit der gesprochenen Sprache. Eine BDÜ-Mitgliedschaft steht für Qualität, denn alle Mitglieder mussten vor Aufnahme in den Verband ihre fachliche Qualifikation für den Beruf nachweisen. Die Mitgliederdatenbank im Internet hilft bei der Suche nach Dolmetschern und Übersetzern für mehr als 80 Sprachen.

Über das „Refugee Phrasebook”:

Das „Refugee Phrasebook“ unter www.refugeephrasebook.de/project/ ist ein mehrsprachiges Booklet mit Vokabeln und Phrasen, um Ankommende bei der Orientierung nach der Einreise zu unterstützen. Es handelt sich um ein nichtkommerzielles Projekt, unabhängig von einer politischen Agenda und ohne den Anspruch auf persönliche Autorschaft. Das Buch enthält Vokabular in 28 Sprachen (von Herkunftsländern der Geflüchteten und anderen EU-Ländern). Die Inhalte sind unter einer Creative Commons-Lizenz (CC0) verfügbar und können jederzeit kostenfrei für Hilfsprojekte verwendet werden. Das „Refugee Phrasebook“ ist eine Initiative von freiwilligen Helfern mit Unterstützung der „Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.“, ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Berlin. Nähere Informationen zum Verein unter www.okfn.dehttp://www.okfn.de.

 

Pressemeldung zum Download


Dolmetscher Übersetzer

Mehr als 7500 Sprachexperten für über 80 Sprachen und viele Fachgebiete

Seminare
Webinare

Fachliche und unternehmerische Qualifikation überall in Deutschland

Medienkontakt

Réka Maret
Presse- und Medienreferentin

Tel.: +49 30 88 71 28 35
Fax: +49 30 88 71 28 40
E-Mail: pressebduede

nach oben

twitter xing pinterest facebook youtube mybdue
×